Sidebar Zeige Besucherstatistik

Willkommen auf den Internet-Seiten des Fördervereins "Freunde und Förderer der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach e.V."

Unser gemeinnütziger Verein „Freunde und Förderer der Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach e.V.“ ver­bin­det Menschen, die sich für Erbach, sein Residenzschloss und seine einzigartigen Kunstschätze begeistern, diese Be­gei­sterung auch ausstrahlen und als Multi­pli­ka­toren aktiv weiter­tragen.

Der Verein will das Interesse für das Schloss als Keimzelle der Stadt Erbach immer wieder neu beleben und so seine Nutzung für die Allgemeinheit fördern.

Dadurch wird die Verbundenheit der Bevölkerung zu ihrer Stadt und ihrem Schloss ge­nau­so wie die Attraktivität von Erbach als lohnendes touristisches Ziel weiter gesteigert.

Schloss Erbach

Die frühesten Zeichen einer Bautätigkeit im Bereich des heutigen Erbacher Schlosses weisen in das 12. Jahrhundert. Der mächtige Bergfried stammt noch aus der Stauferzeit, der gotische Turmhelm wurde gegen Ende des 15. Jahrhunderts aufgesetzt. Die ehemalige romanische Kleinburg wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts zu einem Renaissance-Schloss erweitert und im Dreißigjährigen Krieg beschädigt. Das heutige Schloss ließ Graf Georg Wilhelm zu Erbach-Erbach in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf den Grundmauern der früheren Tiefburg erbauen und erweitern. Fast zeitgleich mit dem Erbacher Schloss entstand die evangelische Stadtkirche. Schloss und Kirche prägen mit ihren markanten Türmen die Altstadt. Erst 1902 wurde das Schloss im neobarocken Stil dekoriert (Fensterumrandungen, Schlossportal, Balkon auf der Marktplatzseite, etc.).

Die Bauten auf der gegenüberliegenden Seite - Kastenbau, Damenbau und Alter Bau - sowie der Torbogen mit dem Archivbau stammen ursprünglich aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Kasten- und Damenbau wurden nach einem Großbrand 1894 auf den alten Grundrissen leicht verändert wieder aufgebaut.

Mehr dazu auf der Homepage der Gräflichen Sammlungen unter www.schloss-erbach.de

Die Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach

Den Grundstein der bedeutenden Gräflichen Sammlungen im Erbacher Schloss legte Graf Franz I. (1754-1823), der 1775 die Regierung seiner damals noch eigenständigen Grafschaft übernahm. Von ihm stammen die Antiken- und Mittelaltersammlung und die natur- und jagdkundliche Sammlung.

Nach dem Tod des Grafen Franz I. war es sein Enkel Eberhard XV. (1818-1884), der sich intensiv um die Sammlungen seines Großvaters kümmerte und eigene Sammlungen mit dem Schwerpunkt auf Möbeln und Kunsthandwerk, die sich in den Salons erhalten haben, anlegte.

Die gräflichen Sammlungen begründen heutzutage ein kunsthistorisches Museum von Weltruf, Die Besichtigung ist ausschließlich im Rahmen von Führungen möglich.

Führungen finden von März bis Oktober: Mo. - Fr. 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr, Sa., So. und an Feiertagen: 11.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr . An Adventswochenenden: (Fr. - So.): 14.00, 15.00 und 16.00 und 17.00 Uhr . An Silvester und Neujahr: 14.00 Uhr . Sonderführungen können nach Voranmeldung ganzjährig gebucht werden. Die Schlossräume sind nicht beheizt.

Mehr dazu auf der Homepage der Gräflichen Sammlungen unter www.schloss-erbach.de

Die App fürs Schloss

qrcode Stolz präsentieren wir die App für die Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach. In vier Sprachen gibt es Informationen über das Schloss mit einem virtuellen Rundgang durch die öffentlich zugänglichen Zimmer, einer Bildergalerie und einem Terminkalender mit Überblick über die nächsten Ereignisse im und rund um das Schloss.

Funktionen:

  • Übersicht mit virtuellem Rundgang, Preisinformationen und Öffnungszeiten
  • Touristen-Informationen mit Geschäften und Lokalitäten rund ums Schloss
  • Bildergalerie vom Schloss
  • Anfahrtbeschreibung
  • Kalender mit den Events der nächsten Tagen mit Offlinefunktion
  • Fünfsprachig in Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch und Portugiesisch

Download:
Fotografieren Sie entwedern den QR-Code mit ihrem iPhone, iPod oder iPad, suchen Sie im App-Store nach "Schloss ERB" oder klicken Sie auf folgenden Link: Schloss ERB in iTunes